Deutsch-Französischer Kindergarten e.V. Jardin d'enfants franco-allemand
Deutsch-Französischer Kindergarten e.V.Jardin d'enfants franco-allemand

Pädagogisches Konzept / Projet pédagogique

Pädagogische Schwerpunkte unserer Arbeit und Alleinstellungsmerkmale, sind die kulturelle Bildung und die Sprachförderung in deutsch und französisch:

 

Kulturelle Bildung

Wir verstehen unter kultureller Bildung eine bewusste Förderung von Kindern in ihrer ganzheitlichen Wahrnehmungsfähigkeit und in allen kreativen Ausdrucksmöglichkeiten, um ihr Leben aktiv mit kreativen Möglichkeiten und Techniken gestalten zu können.


Kulturelle Bildung hat das Potenzial, als persönlichkeitsbildende Kraft zu wirken. Sie wirkt mit bei der Entwicklung einer umfangreichen Lebenskompetenz auch schon in den frühen Lebensjahren im Bereich der Entfaltung der Sinne, der Entwicklung der Phantasie und der Kreativität, in der Art und Weise, wie kleine Menschen die Welt Schritt für Schritt begreifen. Seit PISA wissen wir, dass die Qualität frühkindlicher Bildung für eine gelungene Lebensführung entscheidende Weichen stellt und Musik, Spiel, Möglichkeiten zur eigenen kreativen Gestaltung und Tanz unverzichtbar sind.

Bildungswirkung ist nicht gleich Wissensvermittlung, Bildung vollzieht sich durch eigenes Erfahren, durch Entdeckungen, durch etwas herausfinden können. Kulturelle Bildung fördert den Aufbau eines positiven Selbstbildes, Problemlösungskompetenz und Lebensgestaltungskompetenz. Kulturelle Bildung unterstützt ganzheitliche, sinnliche, emotionale, kognitive und sozial-moralische Erfahrungen von Menschen.

Sprachförderung: eine Person - eine Sprache

In der Sprachförderung wird konzeptionell das Prinzip „eine Person - eine Sprache" umgesetzt. Das heißt, in jeder Gruppe arbeitet eine deutsche Kollegin mit einer französischen Kollegin zusammen und die Kinder werden je nach Person unterschiedlich angesprochen. Gleichzeitig vermitteln wir Sprache nach der Immersionsmethode, dem sogenannten „Altenholzer Modell". Die Immersionsmethode gilt als mit Abstand erfolgreichstes Sprachlernverfahren. Es berücksichtigt nicht nur den für ein Erlernen der Fremdsprache möglichst frühen Beginn, sondern auch die Intensität des Kontaktes zur neuen Sprache.


Neben dem alltäglichen Sprachangebot bieten wir in verschiedenen Kleingruppen Förderung an. So werden die französischsprachigen Kinder in ihrer Muttersprache in drei altershomogenen Gruppen gefördert, die deutschsprachigen Kinder haben die Möglichkeit, in einer Kleingruppe zusätzlich ihre französischen Sprachkenntnisse zu erweitern. Zudem bieten wir seit 2004 durch Landesmittel geförderte Sprachförderung für Kinder mit Migrationshintergrund in Deutsch an.


Sprachförderung verstehen wir als ganzheitliches Angebot, was wir mit Methoden aus der kulturellen Bildung vermitteln. Im Alltag wird in beiden Sprachen durch Erzählen, Geschichten erfinden, Vorlesen, Singen, Fingerspiele, u.a. die jeweilige Sprache gefördert. Den Kindern stehen vielfältige Materialien, wie Leserolle, Buchstaben aus Sandpapier, Sprachspiele und Buchstabenbilder, zur Verfügung. Über unseren Förderverein und im Rahmen des EU-Programms Sokrates/Inlingua bieten wir seit 2005 einen Kurs für Eltern mit zweijährigen Kindern an, in dem in französischer Sprache gespielt, gesungen und erzählt wird. Im Rahmen des selben Projektes, entsteht zur Zeit vielfältiges Begleitmaterial in unserem Haus, unter Leitung von Francoise Ruel, einer unserer französischen Erzieherinnen.



Kontakt / nous contacter :

Im Johannistal 29

42119 Wuppertal

Tel.: +49 202 4376682

 

   

Informationen / informations

für unsere neuen Kinder

pour les nouveaux enfants

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsch-Französischer Kindergarten e.V.